Richard Bargel & Dead Slow Stampede

Auch mit 70 Jahren ist Richard Bargel immer noch hungrig nach neuen Ausdrucksmöglichkeiten und Facetten. Wo andere sich ausruhen, probiert er neue Formen der Komposition und des Sounds aus und montiert sie auf sein höchst individuelles Blues-Fundament. Seine Band rückt mit elektrischen, sowie akustischen Slide- und Labsteel-Gitarren, mit Mandoline, Kontrabass und Schlagzeug allem zu Leibe, was sich unter den Begriffen „Jazz, Blues & Americana“ zusammenfassen lässt.

Die Augsburger Allgemeine konstatiert der Band eine „riesige musikalische Bandbreite, mit schillernden Klangstrukturen, die zuweilen an John Cage und Talking Heads erinnern“. Bargel, so die Zeitung, brilliert mit schwarzhumorigen Texten, einem tiefen Crunch-Gesang mit „diabolischem Timbre“ und mit irren, explodierenden Fingerpickings auf den diversen Gitarren.

 

Besetzung: Richard Bargel, voc/dobro/acoustic guitars | Fabio Nettekoven: e-guitar/labsteel- guitar/mandolin/banjo u.a. | Geert Roelofs, drums/percussion | Jo Didderen, upright bass

Einige Hörbeispiele: